Reichtum

Wenn ich schon von relativen Werten schreibe (nichts anderes ist das Ergebnis einer Statistik nämlich), sollte ich erwähnen, daß die Zunahme des Kapitals der „Wohlhabenden“ und die Vermehrung derer, die „nichts haben“… wozu es neue Zahlen gibt… ein Effekt ist, der seit der Erfindung des Geldes stetig voranschreitet. Manch eine(r) sieht sich sogar schon am „Sterbebett des Kapitalismus“.

Der Reichtum selbst ist relativ, aus Sicht eines Mittel-losen Flüchtlings zum Beispiel, da wirkt schon bescheidener Wohlstand wie Reichtum.

Oder zu unseren Politiker-Pensionen… da fällt dem deutschen Rentner auch wenig ein. Jedoch, was die so besitzen sind ja nur Peanuts, verglichen mit jenem Politik-Super-Reichen Herrn Trump in Amerika.

Alles sehr relativ.

Der mit Donald T. verlinkte Artikel zeigt uns mal wieder: Nicht alles kann er für Geld kaufen, beispielsweise Megyn Kelly. Die Starmoderatorin des Senders hatte wohl schon eine „Diskussion“ mit ihm, und er legte keinen Wert auf eine Wiederholung.

Denn, sie hat Politik-Wissenschaften studiert. Er hingegen ist nur sowas wie ein Politik-Clown. (= sieht man deutlich daran, daß er sich Sarah Palin in die Mannschaft geholt hat)))

Einen Kommentar schreiben

Copyright ©2008 - 2017
Der Papiertiger läuft unter WordPress
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)
32 Abfragen in 0,151 Sekunden

Copyright ©2008 - 2017 by: Papiertiger • Template from: el-grecco • License by: SpringArt