Nachwirkungen.

Wie mit Nebenwirkungen… mancher spürt sie mehr, als sein Nachbar. Selbst wenn beide dem gleichen Verursacher ausgesetzt sind (Krach von draußen, oder aus der Wohnung neben-an zum Beispiel). Manchmal wirkt das nur auf die Nerven, aber wenn „es“ den Schlaf raubt, ist mensch auch körperlich fertig.

off-topic von der Leseratte:

Dieses (nervende, nervliche) „es“ ist ein Clown bei Stephen King… oder ein allmächtiges (Energie)-Wesen bei Perry Rhodan. Wer diese Sachen beide kennt, stellt sich selbst vielleicht schon VIEL weniger Fragen, wenn mein Artikel fertig ist.

Ein Vater, dem der Job den Nerv raubt, kann eine ganze Großfamilie um den Schlaf bringen. Nur, weil er gestreßt und dadurch schlecht gelaunt ist. Nebenwirkungen treten bei sensiblen Kids schon bei dauerndem Genörgele von „oben“ auf. Die sensible Seite unseres Nachwuchses ist im Moment sehr ungeschützt, denn viele Eltern machen sich soviel Sorgen um die Zukunft (im Allgemeinen)… daß sie die Kleinen vernachlässigen (nicht absichtlich, aber wer den Kopf so voll hat…).

Wenn Arbeits-Losigkeit herrscht (weil manche um Jobs losen müssen, paßt da vorn der Bindestrich wunderbar)… kommen erschwerte Umstände hinzu, Korn am Morgen wäre so das Übelste. Aber schon ein Kater bringt Grummeleien mit sich.

Wenn es beim Grummeln bleiben würde, wär schön. Leider ist „es“ KRIEG und kommt in den besten Familien vor. Da möchte ich bitte keinen Widerspruch lesen, denn im gehobenen Mittelstand sind nicht umsonst reichlich Kinder regelmäßige Gäste im Psycho-Hotel (mein Wort für The Asylum… Klapse ist zu HART).

Daß dieses Problem wirklich ein „Weltproblem“ ist, da bin ich mir auch sicher, nur nicht jede Kultur steckt Kinder in die Klapse, wenn es besser wäre. Besser wärs (eigene, erwachsene Erfahrung)… denn im klinischen Umfeld so einer Psycho-Betreuungs-Einrichtung können „störende Aussen-Einflüsse“ abgehalten werden. Eben auch davon abgehalten werden, die demolierte Zwergenseele komplett zu zerreiben.

Zwerge sind niedlich? Schonmal Gimli gesehn… der superstarke Bergmann aus dem Herrn der Ringe?

Unsere Jugend muß stark sein, für eine harte Zukunft, die noch in den Sternen steht.

Passt bloß GUT auf.

Farbschema: bei viel krieg ist hart gut.

(also: nicht verweichlichen, oder nur besänftigen, das aua wird schon… sondern real aufziehen das kruppzeug =) männe hat halt keine geduld für kinderkram)

Nachsatz: war ein aktueller Anlaß, mein männliches ES ist ein Morgenmuffel, der zwar genug hinter die Löffel bekommen hat, um vernünftig zu werden… (klassische SIRENE, aus dem off: ich lese King, er Rhodan))).

Aber zuwenig Spaß an sinnvollen Diskussionen hat es, dann wird ER eher laut und quengelig.

Arme Nachbarn. Vielleicht häng ich eine Großpackung Ohrstöpsel draußen an die Tür. 😀

 

Einen Kommentar schreiben

Copyright ©2008 - 2017
Der Papiertiger läuft unter WordPress
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)
34 Abfragen in 0,147 Sekunden

Copyright ©2008 - 2017 by: Papiertiger • Template from: el-grecco • License by: SpringArt