Lyrisches

Ich bin schon immer fasziniert gewesen von Worten. Daher höre ich bei Musik genau auf den Text, und habe einige Songs sozusagen als Kommentare am Rande eingebunden. Weil ich sonst noch viel mehr hier schreiben müßte… und die Sache mit dem Lesen ist anstrengend, ich weiß ja. 😉

Schwierig auch, seit unserer Rechtschreib-Reform sind einige Begriffe gewandelt worden. (Maße = Masse?) Was einfacher werden sollte, ist verwirrender geworden. Eben habe ich bei Fefe einen Beitrag darüber gefunden, daß Frankreich nun im Begriff ist, ähnliches Chaos anzurichten.

Ich habe zwar keine Zahlen zum akuten Lese-Lern-Erfolg unserer Schüler, aber werde das Gefühl nicht los, daß das eines der wenigen Dinge ist, die früher wirklich besser geklappt haben.

französische Lyrik: Guesch Patti

Bon appétit

Earth

ISS007-E-10807_lowres

She (our mother) is absolutely beautiful, when we look from far.

Coming closer… we see things, that are not so pretty.

Alas.

music is by:

Nine Inch Nails (we)

A Perfect Circle (things)

(important): David Bowie (so pretty)

last is Lindemann… for the first link (our mother)

Hexenzeit

Heute ist mal wieder Weiberfastnacht. Schlipse schnipseln inbegriffen. Jede Frau, die sich austoben möchte, schnappt sich eine Schere… und geht auf die Trophäen-Jagd. Dazu etwas gruseliges Make-Up, dunkle Schlabber-Klamotten mit bunten Flicken.

Fertig ist der Hexen-Sabbath. Gruseliger als dieses Kinder-Maskenfest Halloween, hier spielen erwachsene Frauen.

Da mach ich nicht mit, bei den Amateur-Hexen.

Ich habe jeden Tag Hexenzeit.

Das verpuzzelte Photo von uns schoß der StreetWarrior.

Mit ihm teile ich den Musikgeschmack (Industrial-Sound). Danke dafür…  😉

musikalisch verlinkt: Tanzwut

Sepultura

translated: grave

First I need to apologize… one of the greatest old metalheads is dead.

And I didn’t even mention him. The first man who growled his lyrics (almost klingon style).

Lemmy Kilmister… R.I.P.

So many growls around the world, it will never be the same, after we listened to him.

Tool

Lateralus… with a little science :)

and images from the Hubble telescope.

P.S.: (years later) Please, try to understand those lyrics. And if, follow your own human mind. Think whatever will bewilder you 😉

Pöpcørn

Sun is shining… my moods are good like the weather :)

World news are too depressing at the moment, so I don’t want to mention them… but:

I have the energy to change some things, and also enough serenity to watch all the chaos around (which I canNOT change)*… financial desaster is acoming. Nobody even tries to change the rules of this market, worldwide regulation by laws could be helpful… but who is able to force the money business? Bite the hand that feeds? No one dares…

* while watching everything falling apart, I enjoy some pöpcørn… the swedish chef’s special version:

A Dancing Flame…

what a nice effect, even better with Metallica in the background. „Nothing Else Matters“ fits here.

Reincarnation from Memo Akten on Vimeo.

Am Valentinstag…

möchte ich mich von einer Königin verabschieden… und zwar endgültig. Whitney Houston ist mit 48 Jahren von uns gegangen, für immer. Nie werde ich ihren Auftritt im Wembley-Stadion vergessen, als sie schüchtern und leise zu singen begann… aus dem Hintergrund.

Es dauerte etwas, bis sie ganz im Rampenlicht stand. Keine Ahnung, ob der Effekt beabsichtigt war. Könnte schließlich bloß Lampenfieber gewesen sein… oder eine Nebenwirkung von den Drogen (rezeptpflichtig oder nicht ist da total nebensächlich)… die sie ja immer wieder konsumierte.

Ein Popstar-Leben bringt nun mal Probleme mit sich, ebenso wie Versuchungen (die manchmal gerade wegen dieser Probleme immer größer werden). Houston, we got a problem.

Nun ja, dieses Problem (das mit dem Leben) hat sie jetzt überstanden.

Rest In Peace, Dear Whitney.

Freie Mucke

für freie Hörer, das mag ich am liebsten… an meinem last-fm. Auch wenn nicht alles etwas für jeden Geschmack sein mag. Meine dunkle Seele hat da wieder einmal einen Leckerbissen entdeckt, da ist das Ohr entzückt 😉

Punky Roots

of Björk… 😉 …are The Sugarcubes. She still remembers…

Declare IndependAnce is political punk! Björk covers a wide range of music styles.  She is aw(e)fully aware of the whole world… and a really beautyful wild woman too. Little bit crazy sometimes, but who isn’t? If you now think… no, not me… maybe you forgot your dreams of last night. Artists remember them… use them to produce good things for us to enjoy. And that’s reason enough for me to post a music video so soon agAin. 😀

 

Copyright ©2008 - 2017
Der Papiertiger läuft unter WordPress
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)
34 Abfragen in 0,183 Sekunden

Copyright ©2008 - 2017 by: Papiertiger • Template from: el-grecco • License by: SpringArt